Treppen, Stufen und Stiegen

  • Treppenaufgang / Stiege aus Holz / Wendeltreppe © Wohnkultur Strantz / Nicole Löwy
  • Stiege mit Eichenholzauflagen © Wohnkultur Strantz / Nicole Löwy

Mit einem wohnlichen Wohlgefühl in den ersten Stock gehen? Holz vermittelt genau dieses Gefühl, lassen Sie sich eine naturbelassene Treppe anfertigen.

Kein Lack, aber tauglich für Straßenschuhe

Mit einer naturbelassenen Treppe werden Sie erleben, wie sich auch im Stiegenhaus Ihres Einfamilienhauses ein natürlich warmes und wohliges Wohngefühl vermitteln lässt. Eine Treppe bzw. Stiegen aus natürlichem Holz, das nicht speziell behandelt ist, steht natürlich immer unter dem Verdacht sehr empfindlich zu sein. Wir haben es getestet. Unsere Holztreppen mit einer entsprechenden Ölung aber sonst naturbelassen und nicht lackiert, sind strapazfähig und können auch mit Straßenschuhen problemlos benutzt werden.

Stiegenaufgang: Leise und Warm

Eine stabile Holztreppe - egal ob in gerader Ausführung oder als Wendeltreppe aus Holz - bietet nicht nur ein warmes Wohngefühl, sie ist auch durch die massive Ausfertigung stabil und leise, wenn Sie über die Treppe gehen. Die meisten unserer Treppen, die wir anfertigen, sind aus Eichenholz gemacht. Das Eichenholz hat die Eigenschaft überdurchschnittlich schwer zu sein, ein Kubikmeter Eichenholz wiegt rund 670 Kilogramm. Dadurch ist die Treppe aus Eichenholz aber auch sehr stabil und massiv, sie macht zwar keinen schweren Eindruck, ist aber sehr kräftig. Sie gehört auch zu den wertvollsten Holzarten, die im heimischen Möbelbau eingesetzt werden. Schwierig, aber für uns und nicht für Sie, ist, dass das Eichenholz einen relativ aufwendigen Trocknungsprozess hat, den auch nur ein Experte wirklich so vornehmen kann, dass Sie letztlich Freude an Ihrem Eichen-Treppenaufgang haben.

Während das Problem bei einem frei stehenden Möbelstück wie einem Hocker vielleicht nicht so dramatisch ist, kann ein falscher und amateurhaft durchgeführter Trocknungsprozess beim Eichenholz bei einer Stiege zu einem Problem werden. Ein falsch durchgeführter Trocknungsprozess bei Eichenholz führt nämlich nicht nur zu Rissen, dunkelbraunen Verfärbungen sondern auch Verformungen. Und das wäre für eine Treppe, wenn sie beispielsweise auf Beton oder Ziegeln montiert wird, schon nach einigen Monaten sehr unangenehm. Lassen Sie sich beim Einsatz von Eichenholz also gut vom Tischlermeister beraten, damit Ihnen genau das nicht passiert.

Eine Freude für die Teenager...

Unsere Eichenholz-Treppen haben nur einen kleinen Nachteil: Teenager, die gerne einmal das Haus ganz unbemerkt verlassen wollen um sich auf eine Party davonzuschleichen, könnten das tun. Denn die Treppe ist extrem leise. Mit diesem Nachteil müssen unsere Kunden leider leben, zum Glück haben die meisten von ihnen aber gut erzogene Kinder.

Weitere Fotos von Treppen, Stiegen und Stufen vom Tischlermeister finden Sie in der Fotogalerie!

zurück